FR 29. Juni | 20:00 Uhr
Apostelkirche | Münster

Souvenirs d'Italie
MAURICE STEGER
 Blockflöte und Leitung
LA CETRA BAROCKORCHESTER BASEL

Katharina Heutjer, Eva Borhi Barockvioline | Peter Barczi Viola | Fred Walter Uhlig Violone | Daniel Rosin Barockvioloncello | Daniele Caminiti Theorbe | Jermaine Sprosse Cembalo

Virtuose mit Seele, Verstand und Esprit, Performer mit strahlendstem Charisma und Charme: Maurice Stegers Spielfreude bezaubert und sie beglückt. Mit mediterraner Leidenschaft und höchster Blockflötenkunst hat der Schweizer seinem Instrument die Welt erobert und dabei Welten erschaffen. Zuletzt widmete er sich den musikalischen Souvenirs des Grafen von Harrach, erst jüngst entdeckten Manuskripten, die der österreichische Diplomat, begeisterte Mäzen und Blockflötist, der zeitweilig Vizekönig von Neapel war, im 18. Jh. auf seinen Reisen sammelte. Zusammen mit dem La Cetra Barockorchester Basel, das zu den international führenden Ensembles für Alte Musik gehört, nimmt Maurice Steger mit auf eine abenteuerreiche Reise durch Graf Harrachs musikalischen Kosmos.

PROGRAMM
Georg Friedrich Händel (1685-1759): Sonata per orchestra in G-Dur, HWV 399
Domenico Natale Sarro (1679-1744): Concerto per flauto und Orchester in a-Moll
Georg Philipp Telemann (1681-1767): Suite aus "Klingende Geographie"
Antonio Montanari (1676-1737): Concerto per flautino, zwei Violinen und b.c. in B-Dur
Arcangelo Corelli (1653-1713) bearb. Matthew Dubourg (1703-1767):
Concerto per flauto in D-Dur op. 5 Nr. 11
Georg Friedrich Händel: Sonata per orchestra in G-Dur, HWV 399 - Passacaille
Giuseppe Sammartini (1695-1750): Concerto per flautino und Orchester in F-Dur




Apostelkirche | Münster
Die Apostelkirche ist die erste rein gotische Hallenkirche in Westfalen. Im 13. Jh. wurde sie als Klosterkirche der Franziskaner-Minoriten gebaut. Die bau­lichen Veränderungen der Jahrhunderte fügen sich dem mittelalterlichen Grundgedanken. Im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt, wurde sie bis 1960 wieder aufgebaut, der Chorraum 1976 von Heinrich G. Bücker neu gestaltet. Trotz der Gewölbemalereien aus dem 16./17. Jh., der ihre Motivik auf­nehmenden farbigen Fenster aus den 1990-er Jahren und des neuen Tauffensters von Tobias Kammerer (2015), der zur Avantgarde der Glasmaler gehört, ist die Ausstattung fast schmucklos. Sie betont den Gesamteindruck der gotischen Halle: Klarheit, Stille und Licht.

In Kooperation
mit der Evangelischen Apostel-Kirchengemeinde | www.apostelkirchengemeinde-muenster.de





Online-Tickets
Kat A: 27 €, erm. 25 €
Kat B: 22 €, erm. 19 €
ADtickets-shops »
 
Örtlicher Vorverkauf
Jörgs CD-Forum
Alter Steinweg 4-5
fon: 0251 58889 (ADticket)

WN-Ticket-Shop
Prinzipalmarkt 13-14
fon: 0251 690593 (ADticket)

Ticket to Go
Albersloherweg 32
fon: 0251 1625817 (ADticket)

Reisebüro Hülsmann
Westfalenstr. 159
fon: 02501 27790 (ADticket)
Adresse / Anfahrt
Apostelkirche
Neubrückenstraße 5
Münster

Nächstes Konzert >>>