© Foto: Harald Hoffmann

Freitag, 01. Juli | 20:00 - 22:45 h
Apostelkirche | Münster

Emoções Brasileiras
Brasiliana Project
Lúcia Carpena und Hans-Joachim Fuss, Aline Güntzel, Cássio Caponi, Cibele Pereira, Greizi Kirst, Renata Duarte, Renate Sudhaus | Blockflöten

Mitreißend, exotisch und gewiss nicht mehr lang ein Geheimtipp: Blockflöten-Brasiliana. Lucia Carpena, Expertin für Alte und Neue Musik, Rektorin der Kunsthochschule der Staatlichen Universität von Rio Grande do Sul in Porto Alegre, gibt bei der münsterschen Edition Tre Fontane brasilianische Kompositionen für Blockflöte heraus. Mit dem Brasiliana Project – mit Hans-Joachim Fuss, der an der Hochschule in Stuttgart unterrichtet, und FreundInnen – geht sie auf Blitztour durch den großen Süden: 30 Minuten Emoções Brasileiras.


Über den Spielort »
 
Online-Tickets »
Einzelkarte: 25 €, erm. 20 €

Kombikarte:
2 Konzerte am 1. und 2. Juli
42 €, erm. 32 €

3 Konzerte am 1. und 2. Juli
60 €, erm. 45 €
ADtickets-shops
 
Örtlicher Vorverkauf
Jörgs CD-Forum
Alter Steinweg 4-5,
fon: 0251 58889 (ADticket)

WN-Ticket-Shop
Prinzipalmarkt 13-14,
fon: 0251 690593 (ADticket)

Ticket to Go
Albersloherweg 32
fon: 0251 1625817 (ADticket)

Reisebüro Hülsmann, Westfalenstr. 159
fon: 02501 27790 (ADticket)
Adresse
Apostelkirche Münster
Neubrückenstr. 5
48143 Münster
Anfahrt »

PROGRAMM
Daniel Wolff, Fernando Mattos, Flávio Oliveira, Liduíno Pitombeira, Marcelo Birck, Martin Heuser


© Foto: Percy Chan

Vivaldi!
Stefan Temmingh | Blockflöte
La Folia Barockorchester
Robin Peter Müller
| Violine

Die virtuosesten Werke, die je für die Blockflöte geschrieben wurden, mit einem der ganz Großen unter den Blockflötisten auf Weltniveau, dem charismatischen Südafrikaner Stefan Temmingh. Expressiv und zart ist sein Spiel, voller Ausgelassenheit und innerer Kraft, kontrolliert bis in die kleinste Verzierung und durchweg hochmusikalisch. Kongenial seine MitspielerInnen, „historisch neugierige“ (N. Harnoncourt) Solisten um den Ensemblegründer Robin Peter Müller, die mit historischen Instrumenten auf den Bühnen Europas als La Folia Barockorchester derzeit Furore machen. Dessen nomen est omen. „Folia“ steht im Barock für Kühnheit und Wildheit, Spielfreude, Lustbarkeit, überbordende Kreativität. Doch das ist fern von verrückt und crazy, denn die Freiheit, die es sich nimmt, ist von Willkür frei: Das La Folia Barockorchester zollt dem Notentext Respekt. Weil es um die Macht der Musik Vivaldis weiß, ihrer Zeitlosigkeit und ihrer Vitalität vertraut. Mit Stefan Temmingh und La Folia sind die ‚alten‘ Gefühle und der Gehalt von einst topaktuell, in der gotischen Hallenkirche mit den Concerti des „roten Priesters“ Barock und Gegenwart eins. Ein Preis der Schöpfung, der packt.

PROGRAMM

Antonio Vivaldi (1678–741)

Concerti für Blockflöte D-Dur RV 428 „Il Gardellino“ | g-Moll RV 439 „La Notte“ | c-Moll RV 441 | e-Moll RV 445
Concerto G-Dur RV 312(R) für Blockflöte, Streicher und B.c.
Concerti für Streicher und Basso continuo g-Moll RV 156 | e-Moll RV 133 | F-Dur RV 138 | Concerto D-Dur RV 208 „Il grosso Mogul“ für Violine, Streicher und B.c.
 
Presse  |  GWK Veranstalter-Homepage  |  Impressum