SO 01. Juli | 18:00 Uhr
Lokschuppen Zeche Westfalen | Ahlen

Piazzolla
TANGOLOGIA

Fabian Müller Saxophon | Karl Epp Gitarre | Max Junghanns Violine | Olga Salogina Klavier | Matthias Eichhorn Kontrabass

Piazzolla ist Poesie, Sentiment und Coolness, Melancholie und Leidenschaft, Eleganz. Der porteño aus Buenos Aires revolutionierte den Tango Argentino, der in den Einwanderer-, in den Elendsvierteln und Bordellen der Hafenmetropole seinen Ursprung hat, indem er ihn mit Elementen von Klassik, Jazz und Pop zum Tango Nuevo mischte. Mit diesem eroberte er die Welt. Vor ihr und mit Blick auf Vivaldis "Vier Jahreszeiten" erklärt Piazzolla in den "Estaciones Porteñas" seiner Heimatstadt und ihren Einwohnern seine Liebe: den Stimmungen der porteños, ihrer Schwermut und ihrem Stolz, ihrer ganz besonderen Multikultur. "Tiene ángel" - der Engel ist mit ihm - sagen die Porteños von einem inspirierten Musiker. Piazzollas "Suite del Angel" beschwört und feiert diesen Geist der Inspiration.
Mit dem Engel des Tango Nuevo hebt Tangologia in Abgründe und höchste Höhen ab. Feinnervig, voller Kraft und Intensität spielt das Quintett klassisch ausgebildeter, dabei vielseitiger Toppmusiker Piazzolla - ohne Bandoneon, dafür mit Saxophon: weil dieses noch härter zupacken kann als das "Luftinstrument" Piazzollas, noch expressiver sprechen, farbiger klagen und weicher noch singen kann.

PROGRAMM
Astor Piazzolla (1921-1992): La Introducción del Angel | Decarisimo | Michelangelo 70 | La Milonga del Angel | Caliente | La Muerte del Angel | La Resurección del Angel | Tanti Anni Prima |
Adios Nonino | Las Cuatro Estaciones Porteñas | Otoño Porteño | Invierno Porteño |
Primavera Porteña | Verano Porteño | Libertango




Lokschuppen | Ahlen
Der unter Denkmalschutz stehende Lokschuppen der ehemaligen Zeche Westfalen von 1918/41 wurde 2016/17 aufwändig saniert und ist heute eine Veranstaltungslocation von Eventa. Das klassische Ziegelmauerwerk und die Ausstattung des Raumes, die Ambiente und High Tech kombiniert, bieten einen besonderen Charme. Der Lokschuppen liegt direkt am Werse-Radweg.

In Kooperation mit Eventa Zeche Westfalen und der Stadt Ahlen | www.eventa-zeche-westfalen.de | www.ahlen.de





Online-Tickets
20 €, erm. 15 €
ADtickets-shops »
 
Örtlicher Vorverkauf
Ahlener Tageblatt
Gerichtsstr. 3
fon: 02382 89010 (ADticket) |

Stadthalle Ahlen
Westenmauer 10
fon: 02382 2677 (ADticket)

Derpart Reisebüro Dr. Pieper
Markt 11-13
fon: 02382 916628 (Adticket)
Adresse / Anfahrt
Lokschuppen Zeche Westfalen
Zeche Westfalen 4
Ahlen
Nächstes Konzert >>>