© Alain Julien

Sonntag 03. Juli 2016 | 18:00 h
St. Mariä Himmelfahrt | Ahaus

Himmelsflöten
DIE 14 BERLINER FLÖTISTEN

Sie sind eines der ausgefallensten Ensembles (nicht nur) der Klassikwelt – und im siebten Flötenhimmel, wenn sie gemeinsam musizieren. 1996 von Andreas Blau als revolutionär neuartige Orchesterbesetzung gegründet, sind Die 14 Berliner Flötisten zu ihrem 20. Jubiläum nach wie vor einzig auf ihre Art. Mit Piccolo-, Alt- und Bassflöten des normalen Orchesters und ganz tiefen, Kontrabass- und Subkontrabassinstrumenten dazu entführen sie in eine Klangwelt, die durch Fremdheit frappiert und in ihrer Vertrautheit verblüfft, in ihrer sinfonischen Komplexität und Brillanz jedoch auch vollkommen überzeugt. Ein Zaubersound, also Zauberflöte und Freude x 14: „Wie stark ist nicht dein Zauberton, Weil, holde Flöte durch dein Spielen, Selbst wilde Tiere Freude fühlen“ (Mozart/Schikaneder). Auch etliche Komponisten haben sich unterdessen in den Klang der 14 Berliner SpitzenflötistInnen – die meisten von ihnen Mitglieder der internationalen Orchester der Hauptstadt – verliebt und sich davon zu Werken speziell für das Ensemble inspirieren lassen, etwa S. Matthus. In seinem See-Stück kräuselt sich das glatte Wasser sanft, bis es in großen Wellen machtvoll wogt, Gischt stiebt auf, Schaumkronen glitzern metallisch, bedrohlich grollt das Meer aus der Tiefe. Die alten Stücke aber erklingen in neuen, frischen Farben, und am Ende wird gewiss nicht nur der Hummel schwindlig in ihrem Flug.


Die 14 Berliner Flötisten
Andreas Blau | Künstlerischer Leiter, Gründer Thomas Beyer, Kornelai Brandkamp, Wolfgang Dasbach, Rudolf Döbler, Egor Egorkin, Jochen Hoffmann, Christiane Hupka, Hiko Iizuka, Robert Lerch, Frauke Leopold, Ulf-Dieter Schaaff, Klaus Schöpp, Jelka Weber | Querflöte


Über den Spielort »
 
Online-Tickets »
20 €, 15 € erm.
ADtickets-shops
 
Örtlicher Vorverkauf
Ahaus Marketing & Touristik
Oldenkottplatz 2,
fon: 02561 444444

Pfarre St. Mariä Himmelfahrt
Marienstr. 5
fon: 02561 896160
Adresse
St. Mariä Himmelfahrt
Markt
48683 Ahaus
Anfahrt »
PROGRAMM
Wolfgang A. Mozart (1756–1791): Ouvertüre zur „Zauberflöte“
Johann Seb. Bach (1685–1750): Konzert für 2 Klaviere Nr. 1 c-Moll BWV 1060
Edvard Grieg (1843–1907): Holberg Suite
Claude Debussy (1862–1918): L’après-midi des flutes | Marche écossaise
Petite Suite
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847): Scherzo aus
„Ein Sommernachtstraum“
Siegfried Matthus (*1934): Des Meeres und der Flöten Wellen
Antonin Dvorák (1841–1904): Serenade d-Moll, op. 44 (in g-Moll)
Hector Berlioz (1803–1869): Scherzo aus „Roméo et Juliette“
Nikolai Rimski-Korsakow (1844–1908): It’s Hummeltime

In Kooperation mit der Kath. Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt
www.st-marien-ahaus.de

Presse  |  GWK Veranstalter-Homepage  |  Impressum