© Chen Xiaodan

Donnerstag 14. Juli 2016 | 19:15 h
Maschinenhalle Fürst Leopold | Dorsten

Chen Xiaodan "Bloom"
Kurzvortrag: SABINE BACHEM

Deutschlandpremiere auf Fürst Leopold: nachdem sie in Norwegen und Dänemark mit Ai Weiwei ausgestellt hat, zeigt Chen Xiaodan ihre erste europäische Einzelausstellung in Deutschland. Auf Einladung des Kunstvereins Virtuell-Visuell präsentiert die renommierte Künstlerin aus Shanghai in der Maschinenhalle der ehemaligen Zeche vom 5. Juni bis 17. Juli 2016 eine große Installation.
In „Bloom“ beschränkt sich Chen Xiaodan nicht auf ein einziges künstlerisches Genre, sondern schafft ein Gesamtkunstwerk aus Malerei, Video, Klang und Skulptur sowie der Maschinenhalle selbst. Zentralstück ist ein riesiger Knochen, in der chinesischen Kultur ein Symbol für Kraft und Energie. Er schwebt gleichsam über den Dampfmaschinen in der „schwarzen Halle“.
Weiß der Knochen, Energie aus dem Tierreich – schwarz die Kohle, Energie aus Pflanzen: Stoffwechsel, Werden und Vergehen. „Für mich ist Leben das Dasein und Verschwinden von Substanzen, obwohl man mich gelehrt hat und ich das auch wirklich hatte glauben wollen, dass die geistige Welt ewig ist“, bemerkte Chen einmal. Und: „Ich mache ein Kunstwerk, weil ich etwas nicht klar erklären kann. Aber wenn ich eine Arbeit fertig habe, begreife ich immer noch nicht, was ich hatte verstehen wollen. Ja, eigentlich entsteht, wenn eine Arbeit fertig ist, erst das Problem.“


Über den Spielort »
 
Online-Tickets »
Eintritt nur mit Konzertkarte.
ADtickets-shops
 
Örtlicher Vorverkauf
Altstadtbuchhandlung Widdel
Recklinghäuser Str. 3
fon: 02362 50405 (ADticket)
Adresse
Informations- und Begegnungszentrum Fürst Leopold
Maschinenhalle
Halterner Str. 105
(Fürst-Leopold-Platz 4)
46284 Dorsten
Anfahrt »

In Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Dorsten, Virtuell Visuell e.V. und dem Verein für Bergbau- Industrie und Sozialgeschichte Dorsten e.V.
www.vhsundkultur-dorsten.de, www.virtuellviseull.de, www.bergbau-dorsten.de

Presse  |  GWK Veranstalter-Homepage  |  Impressum