© Foto: Janis Deinats

Freitag 19. August 2016 | 20:00 h
Grunewald GmbH & Co. KG l Bocholt

Mephisto
CARION

Mephisto – der dämonische Verführer, verlockend und verstrickend, wortgewandt, wendig, virtuos. Wer mit ihm dealt, erwirbt, was auf natürlichem Weg unerreichbar ist. Dafür jedoch gibt er sich selber auf, er verliert seine Seele. So wie Paganini, der „Teufelsgeiger“, der das Publikum scharenweise in Ohnmachten trieb. Er habe sich an den Bösen verkauft. Anders als durch Magie konnten die Zeitgenossen sich solche Geigenkünste nicht erklären.

Heute ist Schnelligkeit keine Hexerei, sondern Technik: Talent plus Disziplin, Üben und Üben und Üben. Und Virtuosität verzaubert, ohne dass Zauberei im Spiel, der Teufel der Spielführer ist – allerdings nur dann, wenn Seele und Sinn sie erfüllen. Sonst bleibt sie leblos und kalt. Evident, dass die fünf Carion-Virtuosen dem Teufel ihre Seelen nicht verkauften! Nicht Mephisto tanzt mit ihnen, sondern es sind die Bläser, die führen in ihrem Tanz mit ihm.

Carion aus Dänemark, internationale Preisträger und europaweit gefragt, bieten Kammermusik auf höchstem Niveau. Dazu gibt’s eine ausgeklügelte Performance, die die Musik auch optisch neu erlebbar macht.

Und alles ist ein souveräner Tanz mit dem Teufel, gleißend virtuos, Oberfläche, in der die Seele glüht. Mephisto treibt sein Unwesen – und Carion seins mit ihm. Launig lässt das Quintett Graf Dracula, einen Konkurrenten des Teufels, in den transsilvanischen Volksliedern bei Bartók und Farkas das Tanzbein schwingen. Und selbstverständlich sind Liszts Paganini-Variationen auch mit Bläsern hypnotisch rasant. Sein Mephisto-Walzer setzt dem Programm die diabolische Bläser-Krone auf. An Nikolaus Lenaus (nicht Goethes) „Faust“ orientiert, wird eine Dorfschenkenszene Musik: Mephisto entwendet einem Bauern die Geige und fiedelt einen wilden Tanz, langsam-lasziv verführt er eine Frau und drängt sie hinaus in den Wald. Eine Nachtigall singt, die Musik reißt mit, mehr und mehr …

CARION
Dóra Seres Flöte
Egils Upatnieks Oboe
Egils Šefers Klarinette
David M.A.P. Palmquist Horn
Niels Anders Vedsten Larsen Fagott


Über den Spielort »
 
Online-Tickets »
20 €, 15 € erm.
ADtickets-shops
 
Örtlicher Vorverkauf
Temming Verlag
Europaplatz 26-28
fon: 02871 284282 (ADticket)
Adresse
Grunewald GmbH & Co. KG
Biemenhorster Weg 19
46395 Bocholt
Anfahrt »

PROGRAMM
Ferenc Farkas (1905–2000): Alte Ungarische Tänze
Eurico Carrapatoso (*1962): Cinco elegias op. 11
Jacques Ibert (1890–1962): Trois pièces brèves
Franz Liszt (1811–1886): Grandes Études de Paganini, Nr. 6 a-Moll*
Dmitri Schostakowitsch (1906–1975): Schauspiel-Suite*
Béla Bartók (1881–1945): Rumänische Volkstänze*
Franz Liszt: Mephisto-Walzer Nr. 1*
*Arr. David M.A.P. Palmquist


In Kooperation mit der Grunewald GmbH & Co. KG | www.grunewald.de

Presse  |  GWK Veranstalter-Homepage  |  Impressum