© Fotos WOS, Johannes Ritter

Freitag 26. August 2016 | 20:00 h
St. Pankratius l Drensteinfurt-Rinkerode

Paradiese aus Luft
DOROTHEE OBERLINGER
Blockflöte
ENSEMBLE 1700

ENSEMBLE SARBAND


PParadiese aus Luft, exotische Orte aus Sehnsuchtsträumen und grenzenlose innere Reiche – imaginär sind die Ziele der Reise, die Dorothee Oberlinger mit dem Ensemble 1700 und das Ensemble Sarband evozieren. Phantasiebilder, sind die Ziele dennoch in der Wirklichkeit verortet. Sie tragen gleichsam magische Namen: Konstantinopel, China, Taklamakan.

Vom Abend- geht’s ins Morgenland, von Gestern ins Heute. Und eine der namhaftesten BlockflötistInnen in Europa, Amerika und Asien geht mit Musikern aus Orient und Okzident auf Tour. Die große Reise, die sich an den Pilgerfahrten, diplomatischen Missionen, Handels- und Abenteuerreisen der frühen Neuzeit inspiriert, hebt in Venedig mit dem Traum von der Ferne in Vivaldis Bild des indischen Großmoguls Ali Akbar an. Ein italienischer Reigentanz führt auf die Balkanroute, wo man wildere Tänze tanzt. Zwischenziel Konstantinopel: Klänge aus dem Serail des Sultanspalasts, Musik der tanzenden Derwische. Weiter Richtung Osten mit Volksmusik aus Armenien, Aserbaidschan, dem Marsch eines Khans der Krim-Tataren. Als Ziel endlich der tatsächlich unerreichte Ort: China – wirklich nur in der Musik. Isang Yun, der Koreaner, der in Deutschland lebte, sehnt sich nach dem alten China, und der Popmusiker Boris Blank hat sich am Computer einen Soundtrack zur Wüste Taklamakan gemacht, zu dem die Musiker live improvisieren.

„Paradiese aus Luft“ – das sind Paradiese, die aus Klang, zuvorderst aus Atem, mit Blockflöte und Ney entstehen. Atem aber ist schon biblisch Symbol für den Geist, und die Flöte steht in Europa für arkadische Glückseligkeit, bukolische Feiern. Im Buddhismus Chinas und in der Sufi-Mystik jedoch drückt sie die Sehnsucht des spirituellen Menschen aus. Und sie ist Medium seiner Meditation: der größten Reise, die er unternehmen kann, ins innere Paradies, in die Einheit der Seele mit dem All.

DOROTHEE OBERLINGER Blockflöte

ENSEMBLE 1700

Johanna Seitz Harfe
Marco Testori Cello

ENSEMBLE SARBAND
Vladimir Ivanoff Leitung, Perkussion
Celaleddin Biçer Ney, Kanun
Stratis Psaradellis Schoßfiedel
Ugur Isik Tenorfiedel


Über den Spielort »
 
Online-Tickets »
20 €, 15 € erm.
ADtickets-shops
 
Örtlicher Vorverkauf
Karten in allen 3 Kirchbüros der St. Regina Gemeinde in Drensteinfurt (Markt 3), Rinkerode (St.-Pankratius-Kirchplatz 3), Walstedde (St.-Lambertus-Kirchplatz 22)

Walstedder Reiseagentur
Dorfstraße 17
fon: 02387 900245
Adresse
St. Pankratius
Sankt-Pankratius-Kirchplatz 3
48317 Drensteinfurt
Anfahrt »

PROGRAMM
Antonio Vivaldi (1678–1741): Aus dem Concerto RV 208 d-Moll
„Il Grosso Mogul“ – Aus dem Concerto RV 443 C-Dur
Codex Faenza (spätes 14. Jh.): Bel fiore dança
Giovanni B. Donà (1627–1699): Canzoni Turchesche
Giorgio Mainerio (ca. 1530/40–1582): Schiarazula Marazula – La Lavandara Gagliarda
Volkstänze aus dem Balkan
Giovanni B. Toderini (1728–1799): Concerto Turco – Traditionell türkisch: Ritual der wirbelnden Mevlevi-Derwische
Wojciech Bobowski alias Alî Ufkî (1610–1675): Hüseynî Pesrev „Mevc-i derya“
Anonym (18. Jh.): Elçi Pesrev
Traditionell, Armenien/Aserbaidschan: Ninni
Gazi Giray Han (1551–1607): Mahur Pesrev
Isang Yun (1917–1995): Aus „Chinesische Bilder“
Improvisation zur elektronischen Vorlage von Boris Blank (*1952): Taklamakan
Traditionell, chinesische Provinz Jiangsu: Meng Jiang Nü


In Kooperation mit der Katholischen Kirchengemeinde St. Regina
www.katholische-kirche-drensteinfurt.de

Presse  |  GWK Veranstalter-Homepage  |  Impressum